Meppener Straße 124 / 49808 Lingen (Ems)

Heiße und kalte Speisen sorgen für Zahnschmerzen?

Viele kennen dieses unangenehme Gefühl, wenn sie in ein leckeres Eis beißen oder den heißen Tee trinken, schmerzen die Zähne und die Freude ist getrübt. Woran liegt das? Oftmals sind freiliegende Zahnhälse, meist an Schneide- oder Backenzähnen, die Übeltäter. Davon sind hierzulande rund ein Viertel der Erwachsen betroffen.

Wie kommt es zu den Schmerzen?

Das Zahnfleisch bildet normalerweise eine Art Schutzschicht für das empfindliche Dentin (Zahnbein) am Zahnhals. Zieht sich das Zahnfleisch zurück, liegt das Dentin ungeschützt frei. Dieses ist von feinen Kanälen durchzogen, die sehr sensibel auf äußere Reize reagieren. Die Folge: Kälte, Wärme und Süßes verursacht Schmerzen. Die Ursachen sind vielfältig. Es kann ein altersbedingter Prozess sein, aber auch auf eine zu kräftige Putztechnik schließen, die zu Zahnfleischrückgang führt. Im Rahmen einer Parodontitis kann es ebenfalls zu Zahnfleischschwund und freiliegenden Zahnhälsen kommen. Auch regelmäßiges Zähneknirschen kann ein Auslöser sein.

Bei den ersten Anzeichen reagieren

Je früher Zahnfleischschwund und die ersten Anzeichen für freiliegende Zahnhälse erkannt werden, desto besser. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis, denn dann können wir einem weiteren Fortschreiten noch entgegenwirken. Deshalb sind regelmäßige Kontrollen und eine professionelle Zahnreinigung alle sechs Monate so wichtig. Bei bereits freiliegenden Zahnhälsen kann die Sensibilität vorübergehend mit Fluoridlacken reduziert werden. Sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Fotonachweis: AdobeStock#285596827

Zurück