Meppener Straße 124 / 49808 Lingen (Ems)

Zahnarztangst bekämpfen - Was Sie gegen Ihre Dentalphobie tun können

In unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Dietzel in Lingen kommt es nicht darauf an, ob Sie Ihre Dentalphobie wissenschaftlich belegen können. Wir setzen lieber alles daran, dass Sie Ihre Zahnarztangst besiegen. Neben einer auf Angstpatienten ausgerichteten Zahnbehandlung bieten wir deshalb auch Behandlungen unter Vollnarkose oder Hypnose an. Hier im Artikel möchten wir Sie gerne schon vor Ihrem Besuch bei uns in der Zahnarztpraxis informieren.

 

Wie sieht unsere Behandlung bei Angstpatienten aus?

 

Zu Beginn erklären wir Ihnen die Behandlung genau und in Ruhe. Die Behandlung beginnt erst, wenn Sie einverstanden sind. Während der Behandlung haben Sie jederzeit die Möglichkeit eine Unterbrechung einzulegen. Sie haben die Kontrolle, was als nächstes geschieht. Sie können die Behandlung jederzeit abbrechen oder sich für eine Behandlung unter Narkose oder Hypnose entscheiden.

 

Bei der Behandlung mit Narkose oder Hypnose sind Sie entspannt und bekommen von der eigentlichen Behandlung nicht viel mit. Doch auch auf zukünftige Zahnarzttermine kann dies einen positiven Einfluss haben: Durch die Verbindung von Entspannung während einer Zahnarztbehandlung kann die Angst langsam überwunden werden. Man kann nach und nach bei weniger aufwendigen Zahnbehandlungen auf herkömmliche Lokalanästhesie zurückgreifen.

 

Angstpatienten sind bei uns nicht alleine

 

Bei Umfragen gaben 35 Prozent der Zahnarztpatienten an, dass sie sehr große Angst vor Wurzelbehandlungen haben. 19 Prozent der Befragten haben generell Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt.

 

Eigentlich ist die Angst vor dem Zahnarzt zunächst nichts Überraschendes. Wer öffnet schon gerne den Mund, um dann mit mehr oder weniger spitzen Geräten darin untersucht zu werden? Häufig hilft auch der Gedanke nichts, dass die Zahnärzte in ihrem Fachgebiet Profis sind.

 

Nahezu jeder Mensch empfindet deshalb ein unbehagliches Gefühl beim Gedanken der nächsten Zahnprophylaxe. Bei Angstpatienten ist dieses Gefühl jedoch so stark, dass es oft zur Verweigerung führt. Aber eine regelmäßige Routineuntersuchung beim Zahnarzt ist für die Zahngesundheit essentiell. Nur so können Zahnerkrankungen, wie Karies verhindert werden. Zahnerkrankungen, die wiederum größere noch stärker angsteinflößende Zahnbehandlungen nach sich ziehen.

 

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie als Angstpatient wissen - Sie sind nicht alleine mit Ihrer Angst. Bereits kleine Schritte in Kooperation mit Freunden, Familie und Ihrem Zahnarzt helfen Ihnen aus diesem Teufelskreis heraus.

 

Dentalphobie mit kleinen Schritten bekämpfen

 

Ihre Angst vor dem Zahnarzt können Sie nicht von heute auf morgen bekämpfen. Vielmehr sollten Sie mit kleinen Schritten beginnen. Bei unseren Empfehlungen ist sicherlich etwas für Sie dabei, um die Angst vor dem Zahnarzt zu bekämpfen!

 

Reden Sie mit Ihren Mitmenschen darüber


Meist ist es hilfreich, einem anderen Menschen vertraulich und persönlich von Ihrer stark belastenden Situation zu erzählen. Dadurch teilen Sie Ihre schwere Last und haben das Gefühl, dass diese ein wenig leichter wird. Berichten Sie Ihrem Freund, Bekannten, Nachbarn oder Kollegen von Ihrer Angst vor einer Zahnarztbehandlung. Es ist wichtig, dass er sie ernst nimmt und Ihnen zuhört. Bereiten Sie ihn langsam darauf vor, dass Sie ihm eine schwierige Situation anvertrauen möchten. Dadurch kann er sich auf das Gespräch einstellen und sich Zeit nehmen. Bevorzugen Sie wenn möglich ein persönliches Gespräch vor einem Telefongespräch oder einer E-Mail.

 

Allgemeine Empfehlungen, um Angst zu vermeiden

 

  • Bewegen Sie sich an der frischen Luft. Gehen Sie ohne Plan und festgelegtes Ziel los. Vertrauen Sie in Ihre Beine, den festen Boden und die Natur. Spüren Sie die Kraft, die dabei entsteht.

 

  • Lenken Sie sich ab. Versuchen Sie sich durch Musik in stressigen Situationen vor der Angst abzulenken. Haben Sie schon einmal versucht zehn Gegenstände der gleichen Farbe oder Form in Ihrer Umgebung zu finden?

 

  • Frische Lebensmittel essen und sich die Zeit nehmen, diese auch vorzubereiten. Genießen Sie Ihr selbst zubereitetes Gericht alleine oder mit anderen Personen.

 

  • Machen Sie ein paar Minuten nichts. Schalten Sie alle Geräte aus und legen Sie sich in Ihr Bett oder auf das Sofa. Seien Sie kurzfristig nicht erreichbar. Vielen Menschen fällt das mittlerweile schwer. Lassen Sie sich also Zeit dabei und stärken Sie Ihr Selbstgefühl.

 

  • Versuchen Sie sich zu entspannen. Während und vor dem Zahnarzt sind Entspannungsübungen sehr hilfreich. Mittlerweile gibt es verschiedene Übungen, welche nicht schwer zu erlernen und in schwierigen Situation gut anwendbar sind. Versuchen Sie es aus!

 

Bei Angst vorm Zahnarzt: Gehen Sie nicht alleine zum Zahnarzt

 

Sie haben Ihre schwierige Situation einem Menschen anvertraut? Dann gehen Sie das Problem nun gemeinsam an und vereinbaren einen Termin. Nehmen Sie Ihre Vertrauensperson mit. Diese kann auch mit ins Behandlungszimmer kommen. Sichtkontakt und Händchen halten entspannen zusätzlich und beeinflussen Ihre Stimmung positiv. Vereinbaren Sie gemeinsam Handzeichen, um bekannt zu geben, wann Sie eine Pause brauchen oder Sie sich unwohl fühlen.

Zurück