Meppener Straße 124 / 49808 Lingen (Ems)

Zahnersatz aus Vollkeramik - Erlangen Sie Ihr Lächeln zurück

Wer früher Zahnersatz in Form einer Brücke, eines Inlays oder einer Krone brauchte, dem wurde als Material meist ein Edelmetall wie Gold oder Platin empfohlen. In der heutigen Zeit dreht sich aber vieles nicht mehr nur um den funktionalen Nutzen. Die Ästhetik spielt eine sehr große Rolle, da sie uns ein sicheres Auftreten ermöglicht und Selbstbewusstsein bringt. Wer möchte also noch “Zähne zeigen”, wenn man dabei weiß, dass jeder die Dental-Reparaturen im Mundraum zu sehen bekommt.

Mit Vollkeramik hat dieses Problem ein Ende. Lange Zeit galt sie als nicht einsetzbar in der Zahnmedizin, da sie als nicht stabil genug galt. Mit dem Werkstoff Zirkoniumoxid hat man eine Lösung gefunden. Der funktionale Nutzen bleibt bei Zahnersatz aus Vollkeramik nicht auf der Strecke. Der Tragekomfort ist besser und das Material gilt als ausdauernder als Gold. Durch den biologischen und metallfreien Werkstoff erhöht sich auch die Verträglichkeit für den Patienten, da keine Allergien dagegen entwickelt werden können. Ein weiterer Pluspunkt ist der ästhetische Aspekt. Zirkoniumoxid ist, dank seiner Beschaffenheit, lichtdurchlässig und kann an Ihre Zahnfarbe perfekt angepasst werden. So erkennt niemand mehr, dass Sie Zahnersatz tragen.

Vollkeramik wird auch zu rein ästhetischen Korrekturen benutzt. Die sogenannten Veneers (Link)sind hauchdünne Keramikschälchen, die auf Ihren Zähnen angebracht werden, um Verfärbungen, Lücken und Schiefstellungen zu verbergen. Die Technik wurde schon früher in Hollywood verwendet, war aber noch nicht weit genug entwickelt um eine dauerhafte Lösung darzustellen. Heute ist sie weit verbreitet und jeder kann sich ein Hollywood-Lächeln zulegen.

Behandlungsverfahren und Herstellung des Zahnersatz

Neben dem funktionalen Nutzen und den ästhetischen Aspekten ist der Vollkeramik Zahnersatz auch für Zahnärzte von Vorteil. Viele Behandlungen können schon in einer Sitzung abgeschlossen werden. Auch können die Keramikprothesen selbst hergestellt werden. Damit muss man nicht erst warten, bis die Ware aus dem Labor kommt. Es gibt verschiedene Maschinen, die auf Basis eines 3D Modells den Zahnersatz direkt aus dem Keramikblock fräsen. Wer schon mal einen Zahnabdruck abgeben musste, weiß, dass die Prozedur nicht unbedingt angenehm ist. Auch hier hat sich die Technik weiterentwickelt. Inzwischen gibt es Kamerasysteme, die die Gebisssituation mit maximaler Genauigkeit erfassen können. Sie liefern das spätere 3D Modell für die Fräsmaschinen.

Die Vorteile der neuen Technik helfen dem Patient durch:

  • besserer Tragekomfort
  • sehr verträglicher Werkstoff
  • ästhetisch schön
  • quasi “unsichtbarer” Zahnersatz
  • kürzere Behandlungszeiträume
  • Veneers(Link) als kosmetische Maßnahme

 

Für den Zahnarzt ergeben sich ebenso positive Aspekte:

  • bessere Erfassung der Gebisssituation
  • bessere Modellierungsmöglichkeit
  • Zahnersatz kann selbst hergestellt werden
  • kürzere Behandlungsdauer

Zurück