Meppener Straße 124 / 49808 Lingen (Ems)

Ob Bleaching oder Implantate – bei uns erhalten Sie eine individuelle und ausführliche Beratung

Bleaching

Für ein ästhetisch schönes Zahnbild

Ein strahlend weißes Lächeln wirkt sympathisch und attraktiv. Doch selbst eine regelmäßige und korrekt durchgeführte Zahnhygiene kann in manchen Fällen eine Verfärbung nicht verhindern. Insbesondere mit zunehmendem Alter bemerken viele Menschen eine Verfärbung der Zähne, was letztlich aber ein ganz natürlicher Prozess ist.
Für viele Menschen bedeutet sie aber eine Einschränkung ihrer Attraktivität bzw. Ästhetik. Der Wunsch, diesen Zustand zu beheben, führt häufig zur Verwendung von Hausmitteln oder aufhellenden Zahnpasten. Zwar führen diese Mittel in einigen Fällen zu kleinen Erfolgen, auf Dauer ist von deren Verwendung aber abzuraten. Die Gefahr liegt in den meist enthaltenen Schmirgelstoffen, welche den gesunden Zahnschmelz abtragen.
Verlassen Sie sich stattdessen auf unsere Expertise, wir bieten Ihnen hochwertiges und sicheres Zahnbleaching in Lingen!

Welche Arten von Zahnbleaching gibt es?

Je nach Grad und Ursache der Verfärbungen können verschiedene Bleaching-Methoden angewendet werden. Gerne bestimmen wir in einer ausführlichen Erstuntersuchung das notwendige Verfahren, um somit die für Sie passende Behandlung zu gewährleisten. Für alle Bleaching-Methoden gilt, dass Ihre Zähne gesund sein müssen. Somit bedarf jede der genannten Behandlungs-Arten unbedingt einer vorherigen Kontrolle des Zustands Ihrer Zähne in unserer Praxis in Lingen.
Im Folgenden beschreiben wir Ihnen gerne die möglichen Bleaching-Arten.

Boost-Bleaching: Professionelle Zahnaufhellung in unserer Praxis

Beim Boost-Bleaching deckt die Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin das Zahnfleisch erst mit einer Schutzmasse ab. Diese sorgt dafür, dass das Zahnfleisch nicht unnötigerweise gereizt und durch das Bleichmittel angegriffen wird.
Anschließend wird ein bleichendes Gel auf die Zähne aufgetragen und ca. 15 - 20 min zum Einwirken ruhen gelassen. Danach wird das Gel entfernt und eine neue Schicht aufgetragen, welche dann auch wieder ca. 15 - 20 min einlagert. In der Regel dauert die gesamte Behandlung ca. 1,5 Stunden.
Nach der Bleaching - Behandlung bietet sich eine Versiegelung der Zähne an, um das Ergebnis länger zu erhalten und eventuelle Empfindlichkeiten zu vermeiden. Ein großer Vorteil des verwendeten Bleaching-Gels ist, dass es sogar den Zahnschmelz härtet.
Das Ergebnis dieser Behandlung hält bei einer guten Mundhygiene und nur mäßigem Koffein-, sowie Nikotinkonsum ca. 2 Jahre an.

Home-Bleaching: Einfache Zahnaufhellung zu Hause

Beim Home-Bleaching müssen Sie für die direkte Behandlung nicht in die Praxis fahren, sondern können den Aufhellungsprozess ganz einfach zu Hause durchführen. Die notwendigen Hilfsmittel erhalten Sie vom Zahnarzt. Dieser muss vorab auch kontrollieren, ob sich Ihre Zähne überhaupt für ein Bleaching eignen. Eventuell muss vorher noch eine Professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden, damit das Bleichmittel besser einwirken kann. Vorort zeigt Ihnen das Prophylaxeteam wie Sie das Bleichmittel auffüllen und die Trägerfolien auf die Zähne setzen müssen. Vor der Anwendung zu Hause, sollten Sie auf jeden Fall noch ein Mal die Zähne putzen. Die Tragezeit der Trägerfolien hängt von der Konzentration des Bleaching-Gels ab.

Was sind die Ursachen für Zahnverfärbungen?

Wie bereits erwähnt, verfärben sich Zähne im Laufe des Lebens. Dennoch gibt es zahlreiche Faktoren, die diesen Prozess zusätzlich beschleunigen und verstärken.
So hat der regelmäßige Konsum von Genussmitteln, wie z.B. Kaffee, Tee, Rot- und Weißwein oder Tabak einen deutlich wahrnehmbaren Einfluss auf die Verfärbung der Zähne.
Die genannten Genussmittel dürften den meisten Menschen als Faktor für Verfärbungen bekannt vorkommen. Doch wussten Sie, dass auch zahlreiche andere Lebensmittel und Gewürze zur Verfärbung der Zähne führen können? So sorgen etwa Heidelbeeren, Soja-Sauce oder Kurkuma für Farbschleier auf den Zähnen.
Sie sind sich unsicher, ob Ihre Getränke färbend sind? Ein guter Hinweis ist der Rückstand, den das Getränk im Glas hinterlässt. Je dunkler, desto „schädlicher“ für die Farbe Ihrer Zähne.

Wie kann man Zahnverfärbungen vorbeugen?

Um Zahnverfärbungen zu vermeiden, ist eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene unerlässlich. Eine sorgfältige Reinigung mit Zahnbürste, Zahnseide und Mundwasser reicht oft schon aus, um Plaque zu entfernen und die Entwicklung von Zahnstein zu hemmen. Bei der Verwendung von Mundspülungen sollte darauf geachtet werden, dass keine Bestandteile enthalten sind, die selbst Zahnverfärbungen verursachen können. Auch eine Umstellung der Ernährung kann dabei helfen, die Verfärbung zu reduzieren. Zumeist liegen bei gelben Zähnen keine Erkrankung der Zähne selbst vor, dennoch ist ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt, nicht zuletzt für diesen Fall, zu empfehlen. Sollte tatsächlich eine mangelhafte Zahnhygiene der Grund für die Verfärbung sein, so liegen eventuell bisher noch nicht erkannte Erkrankungen vor.
Eine regelmäßige, professionelle Reinigung beim Zahnarzt trägt immens zur Erhaltung Ihrer weißen Zähne bei, da die Zähne nach der PZR poliert werden. Dadurch wird die Zahnoberfläche glatter und Ablagerungen können sich nicht so schnell festsetzen.

Wie stark lassen sich die Zähne durch eine Bleaching aufhellen?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage ist schwer zu geben, da es immer auf den jeweiligen Zustand der Zähne und den Grad der Verfärbung ankommt. Durch das Bleaching in unserer Praxis sind aber Aufhellungen um mehrere Nuancen realisierbar. Das Home-Bleaching erreicht zumeist nur geringere Aufhellungen.

Werden Kronen, Implantate und Zahnfüllungen auch gebleacht?

Der Wirkstoff des Bleachings hat keinen Einfluss auf Kronen, Brücken und Füllungen. Daher muss bei der Bestimmung der gewünschten Zahnfarbe bedacht werden, welche Farbe diese Implantate haben. Insbesondere falls diese im sichtbaren Frontbereich liegen, sollte das Bleaching sich an die Farbe des Zahnersatzes anpassen, ansonsten sticht dieser deutlich heraus.

Welche Risiken bestehen bei einem Zahn-Bleaching?

Allgemein gilt das Bleaching von Zähnen als sicher und wird bereits seit langer Zeit und im großen Umfang eingesetzt. Dennoch gibt es einige Nebenwirkungen und Risiken, die bei einer sehr geringen Anzahl von Behandlungen auftreten. Dazu zählen:

• Erhöhte Empfindlichkeit der Zähne nach dem Bleaching, insbesondere bei freiliegenden Zahnhälsen.
• Reizungen des Zahnfleischs.
• Die Oberfläche des Zahnschmelzes kann sich leicht verändern, er ist zudem direkt nach der Behandlung etwas weicher. Teilweise sind Entmineralisierungen feststellbar. Diesem Risiko wird durch Fluoridierung der Zähne nach dem erfolgten Bleaching vorgebeugt.

Die meisten dieser Nebenwirkungen klingen sehr schnell ab oder werden durch eine sorgfältige Behandlungsweise von Vorneherein vermieden.
Insbesondere Bleaching-Methoden, die zuvor nicht mit dem behandelnden Zahnarzt abgesprochen wurden, bergen zahlreiche weitere Risiken. So kann ein Bleaching eines mit Karies belasteten Zahns zu schweren Folgeschäden führen. Im schlimmsten Fall wird der Zahnnerv geschädigt.
Daher sollten Sie jede Art des Bleachings mit Ihrem Zahnarzt absprechen – oder Sie vertrauen direkt unserer Expertise und hohen Qualität!

Was ist nach einem Bleaching der Zähne zu beachten?

Um ein möglichst perfektes Ergebnis zu gewährleisten, gilt es mehrere Faktoren nach der Behandlung zu beachten. So benötigt der Zahnschmelz etwa 24 Stunden, um sich vollständig zu erholen. Verzichten Sie in diesem Zeitraum auf das Rauchen, auf färbende und säurehaltige Lebensmittel. Diese Vorgaben gelten für das Home- sowie das Praxis-Bleaching.
Bis zum nächsten Bleaching sollte eine Pause von mindestens zwei Jahren eingehalten werden, im besten Fall sprechen Sie Ihren nächsten Termin mit dem behandelnden Zahnarzt ab.

Bleaching gegen gelbe Zähne in Lingen – Zahnarztpraxis Dr. Dietzel

Wollen auch Sie Ihren Zähnen neuen Glanz verleihen und wieder ein ästhetisch schönes Lächeln tragen? Dann vereinbaren Sie doch gleich einen Termin oder rufen Sie uns unter der 0591.96622452. an.
Das Team der Zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. Dietzel freut sich auf Sie.